default_mobilelogo

Mit einem eigenen Hygienekonzept starten wir in die neue Saison. Es wird sicherlich am Anfang etwas sonderbar für alle sein, aber wir werden uns schnell daran gewöhnen. Es ändert sich nichts, außer dass wir etwas aufpassen müssen. Jeder auf sich selbst, aber auch auf die anderen. Wegen des Hygienekonzeptes können wir vorerst, nur den Eingang von vorne gewähren. Alle Besucher müssen sich namentlich erfassen lassen. Außerdem brauchen wir einen Kontakt, wo wir euch erreichen können. Dies gilt dann natürlich auch für alle Auswärtsspiele. Für die sanitären Anlagen brauchen Sie einen Mund-Nasenschutz, da wir nicht überall die 1,5 m Abstand einhalten können. Auf dem restlichen Sportgelände reicht der Mindestabstand von 1,5 m aus. Wir hoffen, ihr unterstützt uns trotz dieser Umstände weiterhin. Wir geben unser Bestes, euch einen schönen Tag zu bereiten. Wir freuen uns auf euch.

Unter dem Motto "Gemeinsam durch die Krise", gründete die TSG Hoffenheim einen Hilfsfonds für die Vereine in der Region. Dieser wird finanziert durch die Schirmherrschaft von Herrn Dietmar Hopp, Spielern und Trainer, sowie von allen Angestellten der TSG Hoffenheim. Hier ein Auszug aus der Homepage der TSG:

Liebe Fans, Freunde, Partner und Mitglieder der TSG,

wohl niemand von uns hat eine solche Situation je meistern müssen. Solidarität ist gefragt, Rücksicht, Vernunft, Zusammenhalt, Verständnis und Respekt. Werte, die mitunter in den vergangenen Jahren verlorengegangen, zumindest aber in den Hintergrund getreten sind. Insofern ist diese Krise auch die Chance für uns alle, sich auf das Wesentliche zu besinnen.

Jeder Tag bringt neue Herausforderungen, denen wir uns als TSG Hoffenheim verantwortungsvoll stellen. Wichtig ist für uns die Verantwortung für unsere Fans und unsere Region, in der wir leben und arbeiten. Deshalb haben wir einen Hilfsfonds, um denen zu helfen, die unsere Solidarität, unsere Hilfe benötigen

Um eine effektive Hilfe gewährleisten und darüber hinaus alle entsprechenden Vorgaben einhalten zu können, wurde „TSG hilft e.V.“ gegründet, als ein Zeichen der Solidarität und der Hilfsbereitschaft.

Wir stehen für unsere Region und sind voller Optimismus, dass wir diese schwierigen Zeiten gemeinsam meistern werden.

Herzlichen Dank und: Bleiben Sie gesund.

Ihr
TSG hilft - Team

Im Jubiläumsjahr waren viele Festlichkeiten beim VfB Rauenberg geplant. Leider mußten alle Veranstaltungen abgesagt werden. Nahezu alle Einnahmen von einem Jahr fehlen dem VfB Rauenberg. Der weitere Verlauf ist im Moment nicht abschätzbar. Deshalb können wir der TSG Hoffenheim nur von ganzem Herzen danken. Mit der erhaltenen Unterstützung werden wir die schon geplanten Renovierungsarbeiten der Umkleiden und Reperaturarbeiten der Fassade in Angriff nehmen. Ausserdem werden neue Hygienevorschriften umgesetzt werden müssen. Die ganze Spende wird in unsere Infrastruktur im Verein fliessen, so das jedes einzelne Mitglied davon profitieren wird.

Der VfB bedankt sich von Herzen bei der TSG Hoffenheim, allen die daran Anteil haben, eine solch tolle Sache möglich zu machen. Eine solche Aktion muß man nicht machen, ist aber ein tolles Zeichen an die Region. Vielen herzlichen Dank, auch im Namen unserer Kinder und Jugendlichen, sowie allen Mitgliedern des VfB Rauenberg.
#TSGHoffenheimHilft
#VfBRauenberg
#DieMachtvomMannaberg
#herzlichenDank
TSG Hoffenheim

VFB Raueneheim bedankt sich bei der TSG Hoffenheim

Die Runde kann bis zum 30.06 nicht mehr zu Ende gespielt werden. Dies ist nun schon mal sicher. Aber wie geht es nun weiter?

Ein Gremium der drei Verbände (Badischer Fussbalverband, Südbadischer Fussballverband und Württembergischer Fussballverband) und die beauftragte Rechtsabteilung schlägt den Abbruch der Saison vor. Demnach würden die Aufsteiger aufsteigen, aber es würde keine Absteiger geben. Diese Entscheidung muß aber bei einem außerordentlichen Verbandstag abgestimmt werden. Es stehen nun nur noch zwei Optionen zur Verfügung. Eben das Szenario mit dem Abbruch der Saison oder die Runde doch noch zu Ende zu spielen. Es wird jetzt nochmal eine Abstimmung aller Vereine geben und das Ergebnis des Verbandstages wird dann im Juni wohl fallen. So heißt es nun weiter abwarten und schauen was passiert. Die Tendenz geht sicherlich Richtung Aufstieg in die Kreisliga, aber wir warten entspannt auf das Ergebnis. Die Planungen für die neue Runde laufen auf Hochtouren, auch wenn die sich in Coronazeiten nicht so ganz einfach gestalten. Aber wir vertrauen da ganz unserem Kaderplaner Christian Knopf, der sicherlich eine gute Mannschaft zusammenstellen wird. Aber zum Schluß wird es wichtig sein, dass da, wo VfB drauf steht auch VfB drin steckt.

Egal welche Liga, wir versuchen alles, um beim Start bereit zu sein.

Diese Woche darf nun endlich auch wieder unser Clubhaus etwas seine Pforten öffnen. Der Lieferservice lief ja die ganze Zeit schon weiter, aber nun dürfen wir uns wieder im Biergarten verwöhnen lassen. Eine gute Pizza und ein kühles Getränk an der frischen Luft. Eine Woche später darf dann auch wieder der Innenraum öffnen. Wir freuen uns schon sehr auf euch, in unserem VFBiergarten!!!

Der 100. Geburtstag des VfB bleibt bestehen, die Feierlichkeiten werden nachgeholt. Zu dieser Erkenntnis kam die Vorstandschaft und die einzelnen Organisationsteams, nach der ersten Vorstandschaftssitzung per Videokonferenz.

Schon im Januar fanden die ersten Veranstaltungen im Jubiläumsjahr statt. Mittlerweile wäre schon das erste zusätzliche Fest im Jubiläumsjahr gewesen, das wegen der Coranavirus-Pandemie aber schon leider ausfiel. Die Sportwerbewoche und das Sommerfest fällt dem Urteil, dass bis 31.08. keine Großveranstaltungen stattfinden dürfen, schon zum Opfer. Was passiert noch alles bis zum Ende des Jahres?

Können wir am 05.12.2020 unser großes Festbankett in der Kulturhalle stattfinden lassen? Wann verteilen wir unsere Festschrift ohne Feste?

Dies sollte unser Jahr werden. Zukunft VfB 2020 war unser Ziel vor etwa fünf Jahren. Zurück in die Kreisliga und das am besten an unserem 100-jährigen Jubiläum. Ein anspruchvolles Ziel, das wir erreichen wollten. Aber wir wir wussten auch, dass alles perfekt laufen muss, um dieses Ziel zu erreichen. Und es lief am Anfang der Runde nicht perfekt, aber dann kamen wir ins Rollen und zeigten teilweise richtig guten Fußball. Verdient stehen wir auf dem ersehnten Aufstiegsplatz. Aber zur Winterpause wussten wir noch nicht, dass perfekt laufen nicht reichen sollte. Corona!!! Was bitte passiert denn gerade hier in Deutschland und auf der ganzen Welt? Mal abgesehen davon, dass Fußball sicherlich im Moment keine Bedeutung in dieser Zeit hat. Unsere Kinder und Jugendlichen leiden sicherlich am meisten in dieser unbeschreiblichen Zeit. Nicht nur, dass sie nicht in die Schule und Kindergarten dürfen, können sie auch nicht ihren Hobbys nachgehen. Oma und Opa nicht mehr besuchen oder höchstens mal kurz aus sicherer Entfernung sehen. Alle sind wir komplett in unserem Leben eingeschränkt. Ja, im Prinzip bekommen wir kostbare Zeit von unserem Leben genommen. Zeit, in der wir nicht das tun dürfen, was wir immer gerne getan haben. Aber viel schlimmer getroffen wurden Familien, die ein geliebtes Familienmitglied verloren haben. Hoffen wir alle zusammen, dass die vielen Opfer endlich ein Ende haben und dass wir alle uns bald wieder treffen dürfen und unser geliebtes Leben zurückbekommen. Für unsere Partner wünschen wir uns, dass sie diese Zeit wirtschaftlich gut überstehen; so wenige Sorgen wie möglich in dieser schweren Zeit. Aber auch allen anderen, die sich um ihren Job sorgen, dass alle diese Krise überstehen. Wir wünschen das euch allen mehr denn je; alles Glück dieser Welt, dass ihr diese Krise alle gut übersteht. Bleibt alle gesund und wir hoffen, dass wir uns alle bald wiedersehen werden.

Wir sind in Gedanken bei Euch.

"Die Macht vom Mannaberg"

Leider wird es sehr schwierig werden, unser Jubiläum dieses Jahr gebührend zu feiern. Diese Woche wollen wir uns beraten, wie wir mit den Feierlichkeiten zum Jubiläum umgehen werden. Eine tolle Feier braucht eine gewisse Vorbereitungszeit. In der nächsten Rundschau werden wir sicherlich die ersten Ergebnisse bekannt geben können, wie es nun weitergeht. Die ersten Feierlichkeiten wie Jugendturnier/Sommerfest/Jubiläumsspiel/Sportwoche werden schon sicher ausfallen. Wie es dieses Jahr weitergeht, weiß auch niemand. Es wird gefeiert, nur zu welchem Zeitpunkt wissen wir im Moment leider nicht.

Auch hier stehen wir vor einer ungewissen Zukunft. Keiner weiß im Moment, wie, ob und wann die Saison 2019/2020 zu Ende geht. Viele Szenarien sind denkbar. Am Wochenende gab es eine Videokonferenz mit dem Sportkreis Heidelberg, dem Präsidenten Ronny Zimmermann und Vertretern der Vereine im Kreis Heidelberg. Eine Meinungsabfrage der Vereine im Kreis über die Situation der stillstehenden Saison. Eine Entscheidung wird es aber vor Anfang/Mitte Mai nicht geben. Wir informieren euch natürlich, falls es etwas Neues gibt. Bitte nutzt auch für aktuelle Informationen unsere Homepage, Facebookseite und jetzt bald auch bei Instagram.

UNSERE SPONSOREN

Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250