default_mobilelogo

Liebe Mitglieder, Spieler, Eltern und Freunde unseres Vereins,

der VfB Rauenberg feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges: „Die Macht vom Mannaberg“
Wir sind ein Fußball- und Kinderturnverein mit sozialer Verantwortung - euch und der Gemeinschaft gegenüber. Wir nehmen diese Verantwortung sehr ernst. Sie ist ein wichtiger und verantwortungsvoller Teil unserer ehrenamtlichen Tätigkeit beim VfB.

Liebe Mitglieder, Spieler und Eltern vom VfB Rauenberg,

Wir orientieren uns an den Vorgaben des Badischen Fußballverbandes. Bis einschließlich 23.03. ist der Spielbetrieb ausgesetzt. Die kommende Woche (16.bis 22.03.) ist das Sportgelände in Rauenberg komplett für jeglichen Betrieb gesperrt. Oberste Priorität hat derzeit die Senkung der Infektionsrate. Aktuell kann man davon ausgehen, dass die Vorsichtsmaßnahmen wohl deutlich über das genannte Datum hinaus gehen. Eine Ausdehnung bis ans Ende der Osterferien (19.04.) ist naheliegend! Dazu aber dann mehr am kommenden Wochenende. Aktuell liegt der Trainingsbetrieb noch im Verantwortungsbereich der Vereine!

Weitere Infomationen werden wir über unsere Homepage kommunizieren.

Mit sportlichen Grüßen vom VfB aus Rauenberg
Der Vorstand

Am Ende der Hallensaison kam unsere E2 immer besser In Schwung . Auch im letzten Turnier war früh klar, dass der Turniersieg nur über den VfB gehen konnte. Die Vorrunde wurde gegen Rettigheim, Dielheim/Horrenberg und Bammental ohne Gegentor beendet. Im Halbfinale gegen Mauer konnte dann endlich unser Torhüter Lennart sein können unter Beweis stellen und vereitelte die Chance zum 1:1. Danach gab sich unser Team keine Blöße mehr und gewann schließlich mit 2:0.
Im Endspiel wartete wieder die Spielgemeinschaft aus Dielheim und Horrenberg. Früh kam die SG zum 1:0, das brachte aber unsere Mannschaft nicht aus dem Konzept und konnte am Ende mit 4:1 die Oberhand behalten.

VfB E2 - SG Rettigheim - 5:0
VfB E2 - FC Bammental - 2:0
VfB E2 - SG Dielheim/Horrenberg - 2:0
VfB E2 - SpVgg Mauer - 2:0
VfB E2 - SG Dielheim/Horrenberg - 4:1

In Anbetracht der sich rasant entwickelnden Lage rund um den Coronavirus haben sich die Fußball-Landesverbände heute nochmals beraten und eine einheitliche Empfehlung ausgesprochen.

Demnach wird auch im Badischen Fußballverband der Spielbetrieb ab heute, 13. März, mindestens für zwei Spieltage, also bis zum 23. März ausgesetzt. Das umfasst alle Meisterschafts- und Pokalspiele der Herren, Frauen und Jugend von der Verbandsliga abwärts.

Maßnahmen über diesen Zeitraum hinaus werden nach der aktuellen Entwicklung frühzeitig festgelegt und kommuniziert.

Liebe Mitglieder,

wir, die Vorstandschaft des VfB Rauenberg beobachten die Entwicklungen bezüglich des Corona-Virus sehr aufmerksam und halten uns an die Empfehlungen des Badischen Fußballverbandes und des Robert-Koch-Instituts.

Der Spielbetrieb wird mindestens für zwei Wochen, also bis zum 23. März ausgesetzt. Das umfasst alle Meisterschafts- und Pokalspiele der Herren- und Jugendmannschaften von der Verbandsliga abwärts. Wir möchten an dieser Stelle auch klarstellen, dass aktuell kein Spieler des VfB Rauenberg an Covid-19 erkrankt ist oder positiv getestet wurde. Die Spielabsage am vergangenen Wochenende gegen die Seniorenmannschaft des FV Nussloch war eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Der VfB Rauenberg nimmt das Thema sehr ernst und geht damit sensibel um. Wir bitten unsere Mitglieder, Aktive und Eltern der Jugendabteilungen Fußball und Kinderturnen ebenfalls sorgsam mit der Angelegenheit umzugehen. Risikopersonen sind uns (Trainer oder Vorstandschaft) daher unverzüglich zu melden. Sie müssen dem Trainings- und Spielbetrieb, sobald er wieder einsetzt, fernbleiben.

Wir werden unsere Mitglieder über unser weiteres Vorgehen auf unserer Homepage: www. vfb-rauenberg.de informieren.

Mit Abstimmung unseres Gegners FV Nussloch 2, haben wir unser Auftaktspiel verschoben. Nachholtermin werden wir in Kürze bekannt geben. Es wird in den nächsten Wochen, an einem Mittwochabend nachgeholt. Somit beginnt unsere 2.Mannschaft am Mittwoch mit dem Auftaktspiel ins neue Jahr. Gegner aus der Nachbargemeinde wird die SG Dielheim sein. Spielbeginn um 19.30 Uhr, vor hoffentlich vielen Zuschauer. Im Spitzenspiel der Kreisklasse A , reist unsere Mannschaft am Sonntag nach Mauer. Wieder so ein Spiel, das wir uns doch alle beim VfB wünschen. Es geht um die Tabellenspitze und unser VfB ist mittendrin. So macht der Fußball Spaß und das hat sich die Mannschaft nach der guten Vorrunde auch verdient. Eine schwierige Aufgabe, die wir aber sehr selbstbewußt und konzentriert angehen werden. Einen Favoriten sehen wir in diesem Spiel nicht, aber da wir beim Ersten Auswärts spielen, würden wir uns über einen Punkt freuen. Bei einem Sieg würden wir die Tabellenführung übernehmen, das sicherlich auch eine reizvolle Vorstellung ist. Wir freuen uns auf das Spiel am Sonntag und hoffen das viele Fans uns begleiten werden. Die Macht vom Mannaberg auf dem Weg zum Spitzenspiel nach Mauer. Selbstbewußt mit unseren tollen Fans im Rücken !!! ce

Mittwoch 11.03.2020 um 19.30 Uhr - VfB 2 - SG Dielheim 2

Sonntag 15.03.2020 um 15.00 Uhr - SG Mauer - VfB

Auch in Kronau gab sich unserer E2 keine Blöße. In der ersten Begegnung gegen Reilingen tat man sich etwas schwer mit dem Torschießen, somit musste man sich mit einem ungefährdeten Sieg durch das goldene Tor von Niklas begnügen. Besser machte es man im zweiten Spiel, gegen den chancenlosen Gastgeber siegte man mit 4:0. Im dritten Vorrundenspiel unterlag man einen aufopferungsvoll kämpfenden FC Weiher durch ein Siebenmetertor mit 0:1. Trotzdem reichte es zum ersten Platz in der Vorrundengruppe und man eliminierte im Viertelfinale Langenbrücken mit 2:0. Im Halbfinale kam es zu Wiedersehen mit Weiher und man revanchierte sich eindrucksvoll mit einem 3:0 Sieg. Auch das Endspiel war eine einseitige Angelegenheit mit einem am Ende für Bruchsal noch schmeichelhaften 3:1.

VfB E2 - SC Reilingen 1:0 Vorrunde
VfB E2 - VfR Kronau 4:0
VfB E2 - FC Weiher 0:1
VfB E2 - SG Langenbrücken 2:0 Viertelfinale
VfB E2 - FC Weiher 3:0 Halbfinale
VfB E2 - SV 62 Bruchsal 3:1 Endspiel

Der VfB Rauenberg möchte sich herzlich bei allen bedanken, die bei der Rewe-Aktion „Scheine für Vereine“ unseren Verein unterstützt haben. Natürlich haben wir darauf gehofft, dass ein paar Scheine für den VfB eingetragen oder eingescannt werden, aber dieses Ergebnis überstieg weit unseren Vorstellungen. Mit ihren Scheinen haben SIE dazu beigetragen, dass sinnvolle Neuanschaffungen für alle Bereiche getätigt werden konnten, ohne dass die Vereinskasse darunter leiden musste.

Für unsere Kinderturnabteilung gab es ein Schwungtuch, ein Bewegungsset und ein Musiklautsprecher. Die Jugendabteilung freute sich über mehrere Waffeleisen, elastische Textilbänder und „Faszien“ für das Training. Zusätzlich konnte sich der Verein durch ihre Unterstützung ein neues Notebook, mehrere Partylautsprecher und einen neuen Erste-Hilfe-Koffer anschaffen.

Der VfB freut sich über so viele Fans und diese überwältigende Unterstützung – bleiben SIE uns auch weiterhin treu - wir brauchen EUCH!!!
Einmal VfB – immer VfB!!!

Jörg Bienert
2. Vorstand VfB-Rauenberg

SC Käfertal A1 : VfB A-Jugend 2:4 (0:3) am 15.02.2020

Durch Jonas H. und Janis aus der B-Jugend unterstützt, trat die A-Jugend bei Mannheims Kreisligaprimus an, der die Woche zuvor Verbandsligist Mingolsheim schlug. Schnell war jedoch klar, dass die Abwehr des Gastgebers nicht mit der Geschwindigkeit der VfB-Stürmer Schritt halten konnte. Wie bereits in Dossenheim führte man zur Halbzeit mit 3:0 durch einen Hattrick von Moritz H., der zweimal glänzend von seinen Mitspielern in Szene gesetzt wurde und mit einem Supersprint den dritten Treffer im Alleingang markierte. Nach einer Stunde gingen die Körner des VfB-Teams langsam aus und so konnte der SC den Anschlusstreffer per Fernschuss erzielen. Der schönste VfB-Treffer folgte kurz danach, als der Ball von Samet per Hacke von Leutrim in den Strafraum abgelegte wurde. Noah konnte den Ball in vollem Speed aufnehmen und auf Berkin zurücklegen. Der legte sich die Kugel sieben Meter vor dem Tor noch einmal zurecht und verwandelte eiskalt. Kurz vor Schluss kam der Gastgeber in einer äußerst fairen Partie nach einer Ecke zum 4:2 Endstand.

JSG Dossenheim/Ziegelhausen-Peterstal : VfB A-Jugend 3:4 (0:3) am 08.02.2020

Beim Landesligisten machte die A-Jugend offensiv erstmal da weiter, wo sie in Ilvesheim aufhörte. Durch Treffer von Samet, Dennis und Moritz ging man zur Halbzeit klar mit 3:0 in Führung. Nach 60 Minuten ließen die Kräfte und auch die Konzentration dann spürbar nach und der Gastgeber konnte drei Treffer, resultierend aus Rauenberger Fehlern, erzielen. Berkin erhöhte zwischenzeitlich auf 4:1

Spvgg 03 Ilvesheim : VfB A-Jugend 2:8 (2:3) am 02.02.2020

Ersatzgeschwächt, aber dafür mit zwei B-Jugendspielern verstärkt trat man auf dem Kunstrasen im Neckarstadion am späten Nachmittag bei frühlingshaften Temperaturen an. Nach 15 Minuten stand es bereits 2:0, weil Moritz H. und Berkin die spielerische Überlegenheit auch in Tore umwandeln konnten. Die ersten Einwechslungen brachten auch gleich einen kleinen Bruch ins Spiel und so kam der Gegner zu zwei Gegentreffern. Kurz vor der Halbzeit brachte Dennis sein Team aber auch wieder verdient in Front. Die Halbzeitbesprechung beinhaltete Verbesserungsvorschläge, aber auch den Hinweis, dass das Ergebnis am Ende zweitrangig sein würde. Die Offensivkräfte des VfB machten allerdings da weiter, wo sie in Durchgang eins aufhörten und so konnten sich Dennis und Moritz H. je einmal, Berkin sogar noch zweimal als Torschützen auszeichnen. Das Tüpfelchen auf das "i" setzte Oli, der seine sehr gute Leistung und auch die seines B-Jugend-Kollegen Janis, mit dem 8:2-Siegtreffer krönte.

16.02.2020 - MRN-News.de
Rauenberg/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar.

Die C-Juniorinnen des Karlsruher SC haben bei den Badischen Futsalmeisterschaften in Rauenberg die Siegesserie der TSG 1899 Hoffenheim beendet. Ohne Gegentor sicherten sie sich den Titel. Ebenfalls ungeschlagen und ohne Gegentreffer feierte der SV Sandhausen den Badischen Futsaltitel der C-Junioren.

Die C-Juniorinnen eröffneten das zweite Turnierwochenende, das recht unverhofft in der Mannaberghalle Rauenberg ausgetragen werden musste. Die ursprünglich geplante Halle in Straubenhardt war wegen Mäusebefalls kurzfristig nicht bespielbar. Ein Ausrichterteam aus Helfern des FC Badenia St. Ilgen, des VfB Rauenberg und des Fußballkreises Heidelberg sprang dankenswerterweise spontan ein.

Die acht Teams, die sich über die verbandsweite Vorrunde qualifiziert hatten, starteten in zwei Gruppen. Nach 12 Spielen und 22 Toren standen die Halbfinalpartien fest: Im ersten Spiel zwischen Gruppensieger TSG Hoffenheim und SC Olympia Neulußheim fielen schnell Tore, am Ende siegte die TSG mit 3:1. Im Karlsruher Duell um den Finaleinzug schlug der KSC die Mädels von Post Südstadt Karlsruhe mit 2:0.

Vollständigen Artikel lesen...

Volker-Beushausen-Gedächtnisturnier um den OFFICE MIX-Cup Sommer 2020

für Bambini-, F-, E-, D-, C-, B- und A-Jugendmannschaften - Freitag, 24.07.2020 bis Sonntag, 26.07.2020

27.01. 2020 - Autor: Mario Link

Das Hallenevent für E-, D- und C-Jugendliche (25. und 26. Januar 2020)

Noch einmal traten insgesamt 40 Teams in Rauenberg an und schraubten die diesjährige Teilnehmerzahl, zusammen mit Teil 1, auf die Rekordmarke von insgesamt 114. Am Samstag spielten die E- und D-Jugendlichen mit je 12 Teilnehmern ihren Turniersieger aus. In drei Vierergruppen wurden sechs Zwischenrundenteilnehmer ermittelt. In den beiden Zwischenrundengruppen qualifizierten sich die Gruppenersten für das Finale, die Gruppenzweiten für das Spiel um Platz 3 und die Gruppendritten für das Spiel um Platz 5.

Folgende Platzierungen ergaben sich dabei:

E-Jugend:

  1. SGK Heidelberg
  2. FC-Astoria Walldorf
  3. FC Germania Forst
  4. VfB Leimen

D-Jugend:

  1. SV Sandhausen
  2. SGK Heidelberg
  3. FC Germania Forst
  4. VfL Obereisesheim

Den ganzen Sonntag über fand das C-Jugendturnier mit 16 Teilnehmern statt. In der Vorrunde setzten sich die üblichen Verdächtigen durch und man erwartete auch in den Viertelfinalbegegnungen, dass sich Teams wie der SV Sandhausen, die SGK Heidelberg, SSV Reutlingen und FC-Astoria Walldorf auch mühelos für die Halbfinalspiele qualifizieren. Aber es kam alles ganz anders. Der  Hallenfußball zeigte sich von seiner überraschendsten, aber auch attraktivsten Seite, bei dem die Zuschauer voll auf ihre Kosten kamen. Den vorgenannten Teams blieben nur die Platzierungsspiele um Platz 5 und 7. Den Turniersieg spielten andere Teams unter sich aus. Das einheimische Team des VfB Rauenberg begeisterte mit dem Viertelfinalsieg gegen FCAstoria Walldorf im Neunmeterschießen. Im Halbfinale gab es zwar eine klare Niederlage; dafür gewann man das kleine Finale im Spiel um Platz 3. 

Hier die Endplatzierungen:

  1. FC Speyer 09
  2. FC Union Heilbronn
  3. VfB Rauenberg
  4. JSG Rohrbach/Sinsheim

Im Rahmen der Siegerehrung wurden folgende Einzelprämierungen vergeben:

  • Beste Torhüter(in) wurde Lina von Schrader (SGK Heidelberg)
  • Als beste Torschützen wurden mit je sieben Treffern Tino Kurt Kaufmann (FC Speyer 09) und Fabio Holzhauer (SV Sandhausen) ausgezeichnet
  • Der wertvollste Spieler war Tino Kurt Kaufmann (FC Speyer 09)

Die Spieler erhielten einen Gutschein von Sport Hambrecht aus Sandhausen und eine Trophäe von Baumann Pokale aus Bad Schönborn.

Auch in diesem Jahr möchten wir uns, bei den vielen Helfern aus der Elternschaft, den Jugendtrainern, Spielern und Freunden des Vereins für ihre Hilfe danken. In den letzten Wochen war die Belastung für die beteiligten Menschen oft außergewöhnlich hoch. Zunächst Teil 1 des Jugendturniers vom 3. bis 5. Januar, dann die Unterstützung beim Aufbau des Kunstrasenspielfeldes mit Vollbande, sowie das Mitgestalten der Frauenturniere vom 17. bis 19. Januar. Das Wochenende vom 24. bis 26. Januar startete mit dem 2. Thore-Dehn-Gedächtnisturnier und setze sich mit dem
Volker-Beushausen-Gedächtnisturnier der Jugend fort. Beide Verstorbenen wären bestimmt stolz auf alle Beteiligten und die gezeigten Leistungen. Am späten Abend des 26. Januars wurde schließlich
die Vollbande wieder zurückgebaut. Auch hier sorgten viele hilfreiche Hände für ein ordentliches Arbeitstempo und es war schön zu sehen, dass über alle Abteilungen hinweg, beim VfB, auch im
Jubiläumsjahr, prima zusammengearbeitet wird. Am Ende noch ein großes Dankeschön an die Firma OFFICE MIX aus Mannheim für die Unterstützung mit Rat und Tat.

Im Namen der Jugendabteilung des VfB Rauenberg
Gerhard Krauß

C Jugend Final4 26.01.2020

Die Final Four der C-Jugend - Autor: VfB GK

UNSERE SPONSOREN

Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250