default_mobilelogo

Der VfB Rauenberg möchte sich herzlich bei allen bedanken, die bei der Rewe-Aktion „Scheine für Vereine“ unseren Verein unterstützt haben. Natürlich haben wir darauf gehofft, dass ein paar Scheine für den VfB eingetragen oder eingescannt werden, aber dieses Ergebnis überstieg weit unseren Vorstellungen. Mit ihren Scheinen haben SIE dazu beigetragen, dass sinnvolle Neuanschaffungen für alle Bereiche getätigt werden konnten, ohne dass die Vereinskasse darunter leiden musste.

Für unsere Kinderturnabteilung gab es ein Schwungtuch, ein Bewegungsset und ein Musiklautsprecher. Die Jugendabteilung freute sich über mehrere Waffeleisen, elastische Textilbänder und „Faszien“ für das Training. Zusätzlich konnte sich der Verein durch ihre Unterstützung ein neues Notebook, mehrere Partylautsprecher und einen neuen Erste-Hilfe-Koffer anschaffen.

Der VfB freut sich über so viele Fans und diese überwältigende Unterstützung – bleiben SIE uns auch weiterhin treu - wir brauchen EUCH!!!
Einmal VfB – immer VfB!!!

Jörg Bienert
2. Vorstand VfB-Rauenberg

SC Käfertal A1 : VfB A-Jugend 2:4 (0:3) am 15.02.2020

Durch Jonas H. und Janis aus der B-Jugend unterstützt, trat die A-Jugend bei Mannheims Kreisligaprimus an, der die Woche zuvor Verbandsligist Mingolsheim schlug. Schnell war jedoch klar, dass die Abwehr des Gastgebers nicht mit der Geschwindigkeit der VfB-Stürmer Schritt halten konnte. Wie bereits in Dossenheim führte man zur Halbzeit mit 3:0 durch einen Hattrick von Moritz H., der zweimal glänzend von seinen Mitspielern in Szene gesetzt wurde und mit einem Supersprint den dritten Treffer im Alleingang markierte. Nach einer Stunde gingen die Körner des VfB-Teams langsam aus und so konnte der SC den Anschlusstreffer per Fernschuss erzielen. Der schönste VfB-Treffer folgte kurz danach, als der Ball von Samet per Hacke von Leutrim in den Strafraum abgelegte wurde. Noah konnte den Ball in vollem Speed aufnehmen und auf Berkin zurücklegen. Der legte sich die Kugel sieben Meter vor dem Tor noch einmal zurecht und verwandelte eiskalt. Kurz vor Schluss kam der Gastgeber in einer äußerst fairen Partie nach einer Ecke zum 4:2 Endstand.

JSG Dossenheim/Ziegelhausen-Peterstal : VfB A-Jugend 3:4 (0:3) am 08.02.2020

Beim Landesligisten machte die A-Jugend offensiv erstmal da weiter, wo sie in Ilvesheim aufhörte. Durch Treffer von Samet, Dennis und Moritz ging man zur Halbzeit klar mit 3:0 in Führung. Nach 60 Minuten ließen die Kräfte und auch die Konzentration dann spürbar nach und der Gastgeber konnte drei Treffer, resultierend aus Rauenberger Fehlern, erzielen. Berkin erhöhte zwischenzeitlich auf 4:1

Spvgg 03 Ilvesheim : VfB A-Jugend 2:8 (2:3) am 02.02.2020

Ersatzgeschwächt, aber dafür mit zwei B-Jugendspielern verstärkt trat man auf dem Kunstrasen im Neckarstadion am späten Nachmittag bei frühlingshaften Temperaturen an. Nach 15 Minuten stand es bereits 2:0, weil Moritz H. und Berkin die spielerische Überlegenheit auch in Tore umwandeln konnten. Die ersten Einwechslungen brachten auch gleich einen kleinen Bruch ins Spiel und so kam der Gegner zu zwei Gegentreffern. Kurz vor der Halbzeit brachte Dennis sein Team aber auch wieder verdient in Front. Die Halbzeitbesprechung beinhaltete Verbesserungsvorschläge, aber auch den Hinweis, dass das Ergebnis am Ende zweitrangig sein würde. Die Offensivkräfte des VfB machten allerdings da weiter, wo sie in Durchgang eins aufhörten und so konnten sich Dennis und Moritz H. je einmal, Berkin sogar noch zweimal als Torschützen auszeichnen. Das Tüpfelchen auf das "i" setzte Oli, der seine sehr gute Leistung und auch die seines B-Jugend-Kollegen Janis, mit dem 8:2-Siegtreffer krönte.

16.02.2020 - MRN-News.de
Rauenberg/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar.

Die C-Juniorinnen des Karlsruher SC haben bei den Badischen Futsalmeisterschaften in Rauenberg die Siegesserie der TSG 1899 Hoffenheim beendet. Ohne Gegentor sicherten sie sich den Titel. Ebenfalls ungeschlagen und ohne Gegentreffer feierte der SV Sandhausen den Badischen Futsaltitel der C-Junioren.

Die C-Juniorinnen eröffneten das zweite Turnierwochenende, das recht unverhofft in der Mannaberghalle Rauenberg ausgetragen werden musste. Die ursprünglich geplante Halle in Straubenhardt war wegen Mäusebefalls kurzfristig nicht bespielbar. Ein Ausrichterteam aus Helfern des FC Badenia St. Ilgen, des VfB Rauenberg und des Fußballkreises Heidelberg sprang dankenswerterweise spontan ein.

Die acht Teams, die sich über die verbandsweite Vorrunde qualifiziert hatten, starteten in zwei Gruppen. Nach 12 Spielen und 22 Toren standen die Halbfinalpartien fest: Im ersten Spiel zwischen Gruppensieger TSG Hoffenheim und SC Olympia Neulußheim fielen schnell Tore, am Ende siegte die TSG mit 3:1. Im Karlsruher Duell um den Finaleinzug schlug der KSC die Mädels von Post Südstadt Karlsruhe mit 2:0.

Vollständigen Artikel lesen...

Volker-Beushausen-Gedächtnisturnier um den OFFICE MIX-Cup Sommer 2020

für Bambini-, F-, E-, D-, C-, B- und A-Jugendmannschaften - Freitag, 24.07.2020 bis Sonntag, 26.07.2020

27.01. 2020 - Autor: Mario Link

Das Hallenevent für E-, D- und C-Jugendliche (25. und 26. Januar 2020)

Noch einmal traten insgesamt 40 Teams in Rauenberg an und schraubten die diesjährige Teilnehmerzahl, zusammen mit Teil 1, auf die Rekordmarke von insgesamt 114. Am Samstag spielten die E- und D-Jugendlichen mit je 12 Teilnehmern ihren Turniersieger aus. In drei Vierergruppen wurden sechs Zwischenrundenteilnehmer ermittelt. In den beiden Zwischenrundengruppen qualifizierten sich die Gruppenersten für das Finale, die Gruppenzweiten für das Spiel um Platz 3 und die Gruppendritten für das Spiel um Platz 5.

Folgende Platzierungen ergaben sich dabei:

E-Jugend:

  1. SGK Heidelberg
  2. FC-Astoria Walldorf
  3. FC Germania Forst
  4. VfB Leimen

D-Jugend:

  1. SV Sandhausen
  2. SGK Heidelberg
  3. FC Germania Forst
  4. VfL Obereisesheim

Den ganzen Sonntag über fand das C-Jugendturnier mit 16 Teilnehmern statt. In der Vorrunde setzten sich die üblichen Verdächtigen durch und man erwartete auch in den Viertelfinalbegegnungen, dass sich Teams wie der SV Sandhausen, die SGK Heidelberg, SSV Reutlingen und FC-Astoria Walldorf auch mühelos für die Halbfinalspiele qualifizieren. Aber es kam alles ganz anders. Der  Hallenfußball zeigte sich von seiner überraschendsten, aber auch attraktivsten Seite, bei dem die Zuschauer voll auf ihre Kosten kamen. Den vorgenannten Teams blieben nur die Platzierungsspiele um Platz 5 und 7. Den Turniersieg spielten andere Teams unter sich aus. Das einheimische Team des VfB Rauenberg begeisterte mit dem Viertelfinalsieg gegen FCAstoria Walldorf im Neunmeterschießen. Im Halbfinale gab es zwar eine klare Niederlage; dafür gewann man das kleine Finale im Spiel um Platz 3. 

Hier die Endplatzierungen:

  1. FC Speyer 09
  2. FC Union Heilbronn
  3. VfB Rauenberg
  4. JSG Rohrbach/Sinsheim

Im Rahmen der Siegerehrung wurden folgende Einzelprämierungen vergeben:

  • Beste Torhüter(in) wurde Lina von Schrader (SGK Heidelberg)
  • Als beste Torschützen wurden mit je sieben Treffern Tino Kurt Kaufmann (FC Speyer 09) und Fabio Holzhauer (SV Sandhausen) ausgezeichnet
  • Der wertvollste Spieler war Tino Kurt Kaufmann (FC Speyer 09)

Die Spieler erhielten einen Gutschein von Sport Hambrecht aus Sandhausen und eine Trophäe von Baumann Pokale aus Bad Schönborn.

Auch in diesem Jahr möchten wir uns, bei den vielen Helfern aus der Elternschaft, den Jugendtrainern, Spielern und Freunden des Vereins für ihre Hilfe danken. In den letzten Wochen war die Belastung für die beteiligten Menschen oft außergewöhnlich hoch. Zunächst Teil 1 des Jugendturniers vom 3. bis 5. Januar, dann die Unterstützung beim Aufbau des Kunstrasenspielfeldes mit Vollbande, sowie das Mitgestalten der Frauenturniere vom 17. bis 19. Januar. Das Wochenende vom 24. bis 26. Januar startete mit dem 2. Thore-Dehn-Gedächtnisturnier und setze sich mit dem
Volker-Beushausen-Gedächtnisturnier der Jugend fort. Beide Verstorbenen wären bestimmt stolz auf alle Beteiligten und die gezeigten Leistungen. Am späten Abend des 26. Januars wurde schließlich
die Vollbande wieder zurückgebaut. Auch hier sorgten viele hilfreiche Hände für ein ordentliches Arbeitstempo und es war schön zu sehen, dass über alle Abteilungen hinweg, beim VfB, auch im
Jubiläumsjahr, prima zusammengearbeitet wird. Am Ende noch ein großes Dankeschön an die Firma OFFICE MIX aus Mannheim für die Unterstützung mit Rat und Tat.

Im Namen der Jugendabteilung des VfB Rauenberg
Gerhard Krauß

C Jugend Final4 26.01.2020

Die Final Four der C-Jugend - Autor: VfB GK
09.01. 2020 - Autor: Mario Link

Rauenberg, 04.01.2020: Platz zwei und drei

Beim heimischen Volker Beushausen-Gedächtnisturnier um den Office-Mix Cup legte der VfB als Veranstalter Wert auf möglichst faire und aggressionsfrei Spiele und das Vorhaben gelang. Vier Bund
fünf A-Jugend-Mannschaften spielten im „Jeder-gegen-jeden“-Modus den Turniersieger in ihrer Altersklasse aus. Die B-Jugend erreichte Platz drei und zeigte sehr ordentliche Spiele. Die A-Jugend
belegte den 2. Platz. Zum Turniersieg fehlte lediglich ein Punkt. Alle teilnehmenden Mannschaften haben sich an die Turniervorgaben gehalten und so sahen die Zuschauer viele gute Spiele und Tore
ohne die in diesen Altersklassen leider üblichen Aggressionsverhalten. So wird der VfB im nächsten Jahr bestimmt wieder Turniere für die B- und A-Jugend ausrichten.

Dossenheim, 03.01.2020: Turniersieg

Der A-Jugend gelang beim Challenge-Cup ein Überraschungscoup, musste aber mit Nico´s Knieverletzung während dem Turnier einen schweren Schock hinnhehmen. Man kann nur hoffen, dass es nicht so schlimm ist ... Gute Besserung, Nico! Die von Hallenspezi Ali Kaya gecoachten Jungs kamen nicht gut ins Turnier. Mit einem Unentschieden und einer Niederlage musste man sich früh mit einem evtl. Ausscheiden befassen. Aber plötzlich legten die Jungs den Schalter um und erreichten mit drei Siegen am Stück noch das Halbfinale. Dieses gewannen die Jungs überraschend klar und standen schlussendlich verdient im Finale. Noch einmal traf man dort auf einen Vorrundengegner aus der Landesliga. Das Endspiel führten die Mannen von Ali laut Finalgegnertrainer Thomas Hertel „bockstark“ und hatten dutzende von Torchancen. Aber erst 23 Sekunden vor dem Schlusspfiff versenkte Samet die Kugel zum verdienten Turniersieg.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

VfB A-Jugend : JSG Dossenheim 2 (1:1) Nico
VfB A-Jugend : SG Lobbach (0:1)
VfB A-Jugend : SG Grötzingen/Durlach (4:0) Samet 2x, Dennis, Josua
VfB A-Jugend : FC Germania Forst (2:0) Andrea 2x
VfB A-Jugend : SG Heidelberg-Kirchheim (3:1) Andrea 2x, Oguz
VfB A-Jugend : VfR Frankenthal (4:1) Samet, Josua, Niklas, Andrea – Halbfinale
VfB A-Jugend : SG Heidelberg-Kirchheim (1:0) Samet – Finale

Folgende Jungs waren bei den beiden Turnieren im Einsatz:

Um. Basogul, J. Grünewald, A. Di Lorenzo, N. Ullrich, S. Kaya, J. Fries, D. Freitag, B. Özdemir, O. Yavuz, N. Fischer, N. Krauß und M. Pilz.

A Jugend Dossenheim Turniersieg 03.01.2020

A-Jugend gewinnt den Challenge-Cup - Autor: VfB GK
09.01. 2020 - Autor: Mario Link

Beim ersten Teil des Jugendturniers nahmen 75 Mannschaften teil.

Freitag, 03.01.:

Das Turnier eröffneten zehn C2-Mannschaften, die in zwei Gruppen gegeneinander antraten. Am ersten Abend fielen gleich 90 Tore. Den Siegerpokal durfte am Ende die JSG Wiesental hochstemmen. In einem spannenden Finale besiegte man den SV 98 Schwetzingen mit 2:1. Dritter wurde die TSG Rohrbach, die im kleinen Finale den FC Sandhausen besiegte.

Samstag, 04.01.:

Besonderen Spaß machten am frühen Morgen die Kleinsten (Bambini), die ihr Spielfest in zwei Vollbandencourts austrugen. 18 Teams wurden frenetisch von ihren Eltern und Fans angefeuert. In den Pausen vergnügten sich die Kids in der tollen Spielstraße. Kurz nach 12.00 Uhr kamen dann acht E2-Teams zum Zug. Hier setzte sich im Finale die Spvgg Wallstadt mit 2:1 gegen den SV Sandhausen durch. Platz drei belegte die SGK Heidelberg, die im 9m-Schießen gegen den SC 08 Reilingen gewann. Insgesamt schossen die Teams an diesem Nachmittag 69 Treffer.

Ab 17.30 Uhr kamen dann vier B- und fünf A-Jugend-Mannschaften zu ihrem Einsatz. Der VfB legte als Veranstalter Wert auf möglichst faire und aggressionsfreie Spiele und das Vorhaben gelang. Die
neuen Mannschaften spielten im „Jeder-gegen-jeden"-Modus den Turniersieger in ihrer Altersklasse aus. Bei der B-Jugend gewann die JSG Ubstadt-Weiher vor dem SV Philippsburg. Dritter wurde der
VfB Rauenberg vor dem Team des SV 98 Schwetzingen 2. In der A-Jugend spielten die Teams der SG Lobbach und der VfB Rauenberg den Turniersieg unter sich aus. Am Ende siegte die SG mit einem Punkt vor dem VfB. Platz drei belegte die TSG 1899 Hoffenheim 2 vor der JSG Dossenheim-Ziegelhausen-Peterstal. An diesem Abend fielen 82 Treffer. Allen teilnehmenden Mannschaften haben sich an die Turniervorgaben gehalten und so sahen die Zuschauer viele gute Spiele und Tore ohne die, in diesen Altersklassen leider üblichen, Aggressionsausbrüche. So wird der VfB im nächsten Jahr bestimmt wieder Turniere für die B- und A-Jugend ausrichten.

Sonntag 05.01.:

20 F-Jugend-Mannschaften aus den Jahrgängen 2011 und 2012 sorgten von 09.00 bis 17.00 Uhr in 40 Spielen für beste Stimmung in der Halle.

F1 Laola 05.01.2020

Die Riegerwelle mit den F-Teams - Autor: VfB GK

Um 17.00 Uhr folgte dann mit dem D2-Turnier der letzte Akt von Teil 1 des Rauenberger Jugendturniers. 77 Treffer erzielten die 2008 oder später geborenen Spieler. Davon gingen alleine 16 Tore auf das Konto des späteren Turniersiegers, dem TSV Neckarau. Im Finale gewannen die Mannheimer mit 3:1 gegen den VfB Wiesloch. Dritter wurde die TSG Rohrbach, die im kleinen Finale mit 2:1 gegen die SG Rettigheim/Mühlhausen/Michelfeld gewann.

Die Platzierungen in der Übersicht:

C2-Turnier am 03.01.2020:

  1. JSG Wiesental
  2. SV 98 Schwetzingen
  3. TSG Rohrbach
  4. FC Sandhausen

E2-Turnier am 04.01.2020:

  1. Spvgg Wallstadt
  2. SV Sandhausen
  3. SGK Heidelberg
  4. SC 08 Reilingen

B-Jugend-Turnier am 04.01.2020:

  1. JSG Ubstadt-Weiher
  2. SV Philippsburg
  3. JSG Rauenberg/St.Ilgen
  4. SV 98 Schwetzingen

A-Jugend-Turnier am 04.01.2020:

  1. SG Lobbach
  2. VfB Rauenberg
  3. TSG 1899 Hoffenheim 2
  4. JSG Dossenheim/Ziegelh.Peterstal

D2-Turnier am 05.01.2020:

  1. TSV Neckarau
  2. VfB Wiesloch
  3. TSG Rohrbach
  4. SG Rettigheim/Mühlhausen/Michelfeld

Jede Woche heimlich still und leise werden ehrenamtliche Arbeiten beim VfB verrichtet. Kein Tag, an dem nicht auf dem Sportgelände gearbeitet wird. Unser Jugendtrainer Mino widmete sich diese Woche unserem Kühlhaus.

Am vergangenen Samstag wurde unser Ehrenvorstand Walter Kloe vom DFB im Rahmen der Futsalkreismeisterschaften in Eberbach geehrt. Gerne begleiteten wir ihn dabei, diese besondere Ehrung entgegen zu nehmen.

Am 31.3. fand die Jahreshauptversammlung im Clubhaus statt. Vereinsvorsitzender Mario Link begrüßte die Gäste und bat sie zum Gedenken der verstorbenen Vereinsmitglieder sich zu erheben. Bevor man zu den Abteilungsberichten überging, richtete der erste Vorstand das Wort an die anwesenden Mitglieder. Aufgrund der ausgesprochen guten Jugendarbeit genieße der Verein ein hohes Ansehen im Fußballkreis, so Link. Ohne die vielen Helfer, ob Trainer oder Eltern, wäre diese Aufgabe nicht zu leisten.

geb. 21.12.1968–verst. 26.07.2016

Schweren Herzens begleiteten am Mittwoch, den 03. Augustviele Mitglieder des VfB unseren ehemaligen Jugendleiter Volker Beushausen auf seinem letzten Weg.Volker war ein echter Rauenberger Fußballer mit richtigen Ecken und Kanten.

"Pokemons zu finne is net schwer, en Clubhauswärt dageje sehr"

Unter diesem Motto haben sich die "Alten Herren" entschieden beim Kerweumzug mitzumachen. "Die Leit sinn all im Pokemon-Fiewa, en Clubhauswärt, der wär`uns liewa" - diesen Worten muss man eigentlich nichts mehr hinzufügen und so liefen zahlreiche "Pokemons" rund um den Kerwewagen, um das tolle Kerwepublikum zu verköstigen.

Mitglied werden beim VfB Rauenberg

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied! Hier haben Sie die Möglichkeit, die Beitrittserklärung als beschreibbare PDF herunterzuladen. Dann ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und per Post an uns senden.

Hier klicken, um das Formular als PDF zu öffnen.

 

DER VEREIN

1. MANNSCHAFT

2. MANNSCHAFT

SPONSOREN

CLUBHAUS

UNSERE SPONSOREN

Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250