default_mobilelogo

1 2Mannschaft 18 19

1945-1960

Mannschaft 1949: Hintere Reihe, von links: Willi Becker, Willi Gross, Rudi Menges, Alex Kurz, Ernst Gros; Mittlere Reihe: Paul Reißfelder, Albert Stier, Otto Krieger; Vordere Reihe: Gustav Fischer, Ludwig Sauer, Walter Bergmeier

1945

Nach dem Kriegsende verlangen die Besatzungsmächte zunächst die Auflösung aller Vereine. Nach einigen Monaten tritt der Verein aber wieder unter dem neuen Namen „Spielgemeinschaft Rauenberg“ an.

1948

In der Saison 1947/48 wird die SG Rauenberg ungeschlagener Meister der B-Klasse. Kurios: Die SG Rauenberg hat zu der Zeit auch einen Damenhandballmannschaft – und die wird gleich Kreismeister.

1949

In der Saison 1948/49 wird Rauenberg erneut Meister und steigt in die A-Klasse auf.

1950

Der Verein übernimmt wieder seinen alten Namen und heißt nun wieder „VfB Rauenberg“.

1952

Der VfB ist an neuer Wirkungsstätte. Im August 1952 wird der neue Sportplatz – ein Rasenplatz - in der Schönbornstraße eingeweiht. Bei dem großen Turnier am Sonntagnachmittag zählt man an die 2000 Besucher. Passend dazu werden in der Saison 1951/52 gleich drei Meisterschaften errungen. Neben der C- und A-Jugend kann auch die 1. Mannschaft die meisten Punkte in diesem Spieljahr sammeln und Meister werden. Der Aufstieg in die zweite Amateurliga ist die sensationelle Folge.

1960

Der Verein feiert sein 40. Gründungsfest. Abgesehen von vielen Ehrengästen sind auch alle Rauenberger Vereine ins große Festzelt geladen. Neben vielen Ehrungen, vorgenommen durch den Verein und den Badischen Fußballbund, erhielt Martin Menges für überragende Verdienste die goldene Ehrennadel des Badischen Fußballbundes.

Die 40er


1 2Mannschaft 18 19

1 2Mannschaft 18 19

Die 50er


1 2Mannschaft 18 19

1 2Mannschaft 18 19

1 2Mannschaft 18 19

Junioren 1955: Hintere Reihe, von links: Bastian Hack, Berni Klumpf, Rudi Thome, Egbert Hemmerich, Walter Link, Betreuer Seppl Kurz. Mittlere Reihe: Alois Maier, Herrmann Wagner, Alex Laier .Vordere Reihe: Josef Thome, Rudolf Sautner, Egon Link

1 2Mannschaft 18 19

Alfons Lädel, 1. Schriftführer 1921-1941, 1952-1956

1 2Mannschaft 18 19

Hermann Ohlschlaeger, 1. Vorstand 1929-1934;
Karl Kloe, 2. Vorstand 1952-1956

UNSERE SPONSOREN

Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250
Vorlage Sponsoren Logo 250